Sportwetten online 2019 – Beste Sportwettseiten mit wetten bonus

Um eine Wette auf eine Sportereignis zu platzieren, muss mittlerweile kein niedergelassener Buchmacher mehr aufgesucht werden. Zahlreiche Wettanbieter werben im Internet mit guten Quoten und attraktiven Boni. Wie das Wetten im Internet funktioniert, warum die Quoten eine wichtige Rolle spielen und was sonst noch beachtet werden sollte, zeigen wir im folgenden Ratgeber.

Sportwettangebote Bonus Bewertung Besuchen
1 20 € kostenlosT & C Apply Bewertung Besuchen
2 25 €T & C Apply Bewertung Besuchen
3 100 €T & C Apply Bewertung Besuchen
4 100 €T & C Apply Bewertung Besuchen
5 100 €T & C Apply Bewertung Besuchen
6 150 €T & C Apply Bewertung Besuchen
7 100 €T & C Apply Bewertung Besuchen
8 100 €T & C Apply Bewertung Besuchen

Auf welche Sportarten kann gewettet werden?

Fußball ist die mit Abstand beliebteste Sportart bei den Wettkunden. Auch weitere Mainstream-Sportarten sind bei allen großen Anbietern vertreten. Dazu gehören zum Beispiel Tennis, Eishockey und Basketball. Auch die beliebten eSports werden immer beliebter. Andere Sportarten sind nur bei bestimmten Online-Buchmachern im Angebot enthalten. Wer sich für eine Randsportart wie zum Beispiel Netball interessiert, muss bei der Suche nach einem passenden Wettanbieter darauf achten, dass dort auf die entsprechende Sportart gewettet werden kann.

Auch die Tiefe des Angebots sollte beim Vergleich unterschiedlicher Anbieter nicht vernachlässigt werden. Während einige Online-Buchmacher nur Wetten auf die oberen Ligen anbieten, können die Kunden anderswo teilweise sogar bei Spielen im Amateurbereich einen Tipp abgeben.

Welche Wettarten gibt es?

Quoten und Wetten mit Bonus

Bei einer klassischen Sportwette wird darauf getippt, welcher Spieler beziehungsweise welche Mannschaft das Spiel gewinnt. Auch auf ein Unentschieden kann eine Wette platziert werden. Es gibt aber noch zahlreiche weitere Wettarten, die Sportwetten im Internet noch abwechslungsreicher, flexibler und spannender machen. Nicht alle davon werden bei jedem Online-Buchmacher angeboten. Daher lohnt es sich auch hier, verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen, wenn man eine bestimmte Wettart bevorzugt.

Eine beliebte Form der Wette ist es beispielsweise, das genaue Ergebnis der Begegnung vorherzusagen. Da es hier deutlich mehr Möglichkeiten gibt, sind auch entsprechend hohe Gewinne möglich. Eine weitere Wettart ist die Handicap-Wette. Bei dieser wird einer Mannschaft ein fiktiver Vorsprung eingeräumt. Nun müssen die Teilnehmer tippen, wer das Spiel gewinnen würde, wenn dieser Vorsprung gewertet werden würde. Außerdem kann auf nahezu alle Ereignisse, die während des Spiels passieren, gewettet werden. Beim Fußball sind das unter anderem die Anzahl der roten Karten, die Frage welcher Spieler trifft und wie es zur Halbzeit steht.

Welche Rolle spielen die Quoten?

Die Quote einer Wette gibt an, wie hoch die Auszahlung ausfällt, die die Wettteilnehmer erhalten, wenn sie mit ihrem Tipp richtig liegen. Daher ist es für den Kunden von Vorteil, wenn die Quote für seine Wette möglichst hoch ist. Liegt die Quote für den Sieg einer Mannschaft beispielsweise bei 2.1, so erhalten die Nutzer bei einem Einsatz von zwanzig Euro eine Auszahlung von 42 Euro, wenn sie die Wette gewinnen.

Der Quotenvergleich lohnt sich

Die Quoten der einzelnen Online-Buchmacher können sich unterscheiden. Daher ist es unter Umständen möglich, bei einem bestimmten Anbieter eine höhere Auszahlung zu erhalten. Da vor allem die Top-Spiele bei allen Buchmachern verfügbar sind, lohnt es sich, einen Quotenvergleich durchzuführen. So kann ein höherer Gewinn erzielt werden, wenn der richtige Wettanbieter ausgewählt wird.

Wer regelmäßig Sportwetten platzieren möchte, kann sich auch bei mehreren Anbietern registrieren. So kann für jede Wette der Buchmacher mit der besten Quote ausgewählt werden.

Die Wettsteuer

Für jede Sportwette, die von einem deutschen User im Internet platziert wird, muss eine Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent an das Finanzamt abgeführt werden. Einige wenige Online-Buchmacher übernehmen diese Wettsteuer für ihre Kunden, sodass diese keine zusätzlichen Kosten bei der Abgabe ihrer Wette berücksichtigen müssen. In den meisten Fällen wird die Wettsteuer jedoch an den Kunden weitergegeben. Entweder wird die Steuer von jeder abgegebenen Wette oder aber von den Gewinnen abgezogen. Die meisten Buchmacher sind mittlerweile dazu übergegangen, nur von gewonnenen Wetten fünf Prozent abzuziehen. Die restlichen 95 Prozent werden dann an den Kunden ausgezahlt. Beim Quotenvergleich muss berücksichtigt werden, wie der jeweilige Wettanbieter mit der Wettsteuer verfährt. Die Quoten bei einem Anbieter, der die Steuer für seine Kunden übernimmt, können etwas schlechter ausfallen, als bei einem Online-Buchmacher, der diese Kosten an seine Kunden weitergibt.

Kombiwetten

Eine sehr beliebte Form der Sportwette ist die Kombiwette. Hierbei werden mehrere Einzelwetten zu einer Kombination zusammengefasst. Werden alle in dieser Kombination enthaltenen Wetten gewonnen, so können die Kunden teilweise hohe Auszahlungen erhalten. Wird allerdings auch nur eine Begegnung falsch getippt, gilt die komplette Kombiwette als verloren. Die Quote einer Kombiwette ergibt sich aus der Multiplikation der Einzelquoten.

Bei manchen Buchmachern werden die Gewinne für Kombiwetten noch durch einen zusätzlichen Booster aufgestockt, so dass es hier besonders attraktiv ist, Kombiwetten zu platzieren.

Livewetten

Mittlerweile gehören Livewetten zum Portfolio jedes guten Buchmachers. Diese Wetten müssen nicht vor dem Spielstart platziert werden, sondern können auch noch stattfinden, während das Spiel läuft. Die Quoten verändern sich dabei immer wieder aufs Neue und hängen unter anderem davon ab, welche Mannschaft in Führung liegt und wie viel Zeit noch bis zum Ende der Begegnung bleibt.

Finden Sie Ihren deutschen Fußballbonus

Livewetten machen besonders viel Spaß, wenn sie abgeschlossen werden, während man sich das Spiel live im Fernsehen, in einer Sportsbar oder sogar im Stadion ansieht. Vor allem wenn mehrere Sportfans zusammen sind, sind Livewetten äußerst spannend. Hier kann man dann gemeinsam mitfiebern und auf einen Gewinn hoffen.

Die Cashout-Option

Bei vielen Wetten müssen die User nicht bis zum Spielende warten, um sich ihren Gewinn zu sichern. Stattdessen haben sie die Möglichkeit, die Wette vorzeitig zu beenden und sich einen Gewinn auszahlen zu lassen. Dieser Gewinn entspricht dann allerdings nicht der angegebenen Quote, sondern fällt etwas niedriger aus. Dafür kann die Wette nach dem Cashout nicht mehr verloren werden.

Wetten mit einer Cashout-Option sind bei den meisten Buchmachern mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet, sodass der Kunde schnell erkennen kann, wo er einen solchen Cashout durchführen kann. Der Cashout ist vor allem dann sinnvoll, wenn der momentane Spielstand dem eigenen Tipp entspricht und man befürchtet, dass die gegnerische Mannschaft doch noch aufholen könnte, wodurch die platzierte Wette verloren wäre.

Der Wettschein

Alle von einem User platzierten Wetten werden auf einem virtuellen Wettschein verzeichnet, den der Kunde sich jederzeit anzeigen lassen kann. So hat er immer eine Übersicht darüber, welche Tipps er abgegeben hat, und kann nach Spielende sehen, ob er gewonnen oder verloren hat. Ist ein vorzeitiger Cashout bei einer laufenden Wette möglich, so ist auch dies in der Regel auf dem virtuellen Wettschein verzeichnet.

Der Neukundenbonus

Bei fast allen Wettanbietern können neue Kunden einen Bonus erhalten. Dafür muss der Nutzer sich bei dem jeweiligen Wettanbieter registrieren. Ein Bonus ohne Einzahlung ist nur bei wenigen Anbietern erhältlich. Hier erhält der Kunde dann in der Regel eine Gratiswette im Wert von wenigen Euro und kann mit etwas Glück einen ersten Gewinn machen, ohne dass er selber Geld investiert hat.

Bei den meisten Online-Buchmachern ist ein Bonus allerdings nur erhältlich, wenn auch eine Einzahlung getätigt wird. Die Bonushöhe hängt dabei vom eingezahlten Betrag ab. Je mehr Geld eingezahlt wird, desto höher fällt auch der Bonus aus. Ein Neukundenbonus wird entweder als Bonusguthaben oder in Form von Gratiswetten gutgeschrieben. Bei einigen Sportwettenanbietern gibt es statt einem Bonus eine Geld-zurück-Garantie, wenn die erste Wette verloren wird. Hier bekommt der Kunde dann eine Gratiswette in Höhe seines Einsatzes gutgeschrieben und kann erneut einen Tipp abgeben.

Bonusaktionen für Bestandskunden

Nicht nur neue Kunden können einen Bonus beim Online-Buchmacher erhalten. Auch für die Bestandskunden gibt es verschiedene Aktionen, die dafür sorgen sollen, dass der Kunde dem Anbieter treu bleibt. Wer regelmäßig an Bonusaktionen teilnimmt, kann von viel zusätzlichem Guthaben profitieren und so seine Gesamtchancen auf einen Gewinn deutlich erhöhen.

Umsatzbedingungen

Ein Sportwetten-Bonus kann nicht sofort ausgezahlt werden. Schließlich haben auch Online-Buchmacher kein Geld zu verschenken. Stattdessen muss das Bonusguthaben mehrfach für Wetten eingesetzt werden. Diese Wetten müssen eine vom Wettanbieter vorgegebene Mindestquote aufweisen. Sagen die Umsatzbedingungen beispielsweise, dass der Sportwetten-Bonus fünfmal umgesetzt werden muss, muss der Kunde Wetten im Gesamtwert von 250 Euro platzieren, um einen Fünfzig-Euro-Bonus auszahlen zu können.

Wer sich bei einem Online-Buchmacher anmelden und einen Bonus beanspruchen möchte, sollte sich die Umsatzbedingungen im Vorfeld genau durchlesen. Dabei muss auch beachtet werden, wie viel Zeit die Kunden haben, um die Bonusbedingungen zu erfüllen.

Woran lässt sich ein seriöser Wettanbieter erkennen?

Ein seriöser Anbieter für Online-Sportwetten verfügt über eine gültige Lizenz. Deutsche Wettteilnehmer sollten dabei Online-Buchmacher bevorzugen, die mit einer Sportwetten-Lizenz aus einem EU-Staat arbeiten. So ist sichergestellt, dass der Buchmacher sich an die strengen Gesetze der Europäischen Union halten muss. Dazu gehören unter anderem strenge Datenschutzrichtlinien und die vom Vermögen des Buchmachers strikt getrennte Verwaltung der Kundengelder.

Sport, Wetten, Quoten mit boni

Die Erfahrungen anderer Wettkunden sind ebenfalls hilfreich, wenn es darum geht, die Seriosität eines Online-Buchmachers zu beurteilen. Fallen die Erfahrungsberichte im Internet überwiegend positiv aus, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um einen zuverlässigen Anbieter handelt. Wird dagegen gehäuft über negative Erfahrungen berichtet, ist Vorsicht geboten.

Mobiles Wettangebot

Sportwetten können auch unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet platziert werden. Manche Online-Buchmacher bieten dafür eine kostenlose App an, die über ihre Webseite heruntergeladen werden kann. Bei anderen Wettanbieter lässt sich die Internetpräsenz dagegen einfach über den Browser des Mobilfunkgeräts aufrufen und passt sich dann automatisch den Anforderungen des Geräts an. So ist es auch über den kleineren Touchscreen des Handys kein Problem, das Wettangebot zu überblicken und die gewünschte Wette zu platzieren.

Das mobile Wetten ist vor allem dann praktisch, wenn sich der User nicht zu Hause, sondern zum Beispiel im Fußballstadion befindet. Auch die Registrierung sowie Ein- und Auszahlungen können bei vielen Wettanbietern per Handy vorgenommen werden. So wird nicht zwangsläufig ein Computer benötigt, um Sportwetten im Internet zu platzieren.

Einzahlungen

Um Sportwetten platzieren zu können, muss zuerst Geld auf das Wettkonto eingezahlt werden. Dies ist bei den meisten Anbietern mit mehreren unterschiedlichen Methoden möglich. Auch wenn fast immer die klassische Überweisung angeboten wird, werden andere Optionen vom erfahrenen Sportwetten-Kunden bevorzugt. Dies liegt daran, dass es bei einer Überweisung ein bis zwei Tage dauern kann, bis das Guthaben dem Wettkonto gutgeschrieben wird. Bei anderen Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel der Sofortüberweisung, Trustly, Kreditkarte, Skrill, Neteller oder der Paysafecard, wird das Guthaben dagegen unmittelbar nach der Einzahlung gutgeschrieben und kann zum Wetten verwendet werden. So kann der Kunde auch spontan eine Einzahlung tätigen und direkt danach seinen Tipp abgeben. Einige Online-Buchmacher bieten sogar PayPal an.

Damit die Kundendaten bei einer Einzahlung nicht in die falschen Hände geraten, werden sie mit modernen Verschlüsselungsmethoden vor Hackern geschützt.

Auszahlungen

Das Guthaben auf dem Wettkonto kann jederzeit ausgezahlt werden. Bonusguthaben ist dagegen an Umsatzbedingungen gebunden und kann erst ausgezahlt werden, wenn diese erfüllt wurden. Wer einen Bonus in Anspruch genommen hat, sollte vor einer Auszahlung darauf achten, dass die Bonusbedingungen erfüllt sind. Anderenfalls ist es möglich, dass der Bonus und die mit ihm gewonnenen Gelder storniert werden, wenn eine Auszahlung beantragt wird.

Die Auszahlung erfolgt in der Regel mit derselben Methode, mit der der Kunde auch die Einzahlung vorgenommen hat. Nur in Ausnahmefällen ist es möglich, eine andere Methode zu wählen. Dies hat rechtliche Gründe. Der Gesetzgeber und die Regulierungsbehörde möchten so verhindern, dass Sportwettenanbieter für Betrug und Geldwäsche missbraucht werden.

Vor der ersten Auszahlung muss eine sogenannte Verifizierung erfolgen. Diese wird bei den meisten Sportwettenanbietern online durchgeführt und soll sicherstellen, dass die bei der Registrierung angegebenen Kundendaten der Wahrheit entsprechen. Es wird auch überprüft, ob der User das Mindestalter von achtzehn Jahren erreicht hat und somit Sportwetten im Internet platzieren darf. Für die Verifizierung wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt.

Spiele auf allen Sportarten in Deutschland

Zusammenfassung

Sportwetten im Internet sind sehr beliebt. Die Registrierung bei einem guten Sportwettenanbieter geht schnell, und direkt im Anschluss kann die erste Einzahlung vorgenommen werden. Da das Guthaben bei den meisten Einzahlungsmethoden sofort gutgeschrieben werden kann, ist es möglich, direkt im Anschluss eine Wette zu platzieren.

Bei den meisten Online-Buchmachern erhalten die Kunden zusätzlich einen Bonus und haben so mehr Geld zur Verfügung, das sie beim Wetten einsetzen können. Bevor der Bonus ausgezahlt werden kann, muss er allerdings mehrfach umgesetzt werden.

Online-Wetten werden für viele verschiedene Sportarten angeboten. Nicht nur die klassische Wette auf Gewinner, Verlierer oder Unentschieden ist bei den Usern beliebt. Auch zahlreiche weitere Wettarten sind im Angebot der meisten Online-Buchmacher enthalten. Besonders spannend ist es, live während eines laufenden Spiels noch eine Wette abzugeben. Dies muss nicht zwangsläufig per Computer erfolgen, denn gute Wettanbieter stellen eine mobile Website oder eine Sportwetten-App bereit.

Um bei einer gewonnenen Wette eine möglichst hohe Auszahlung zu erhalten, sollten im Vorfeld die Quoten der verschiedenen Sportwettenanbieter verglichen werden. Dabei muss auch berücksichtigt werden, ob der Buchmacher die Wettsteuer für seine Kunden übernimmt oder diese von den Gewinnen abzieht.