No Deposit Bonus – Erhalten Sie Boni ohne Risiko

Sportwetten machen Spaß, aber bei den meisten Anbietern müssen die Nutzer zuerst Geld einzahlen, bevor sie etwas gewinnen können. Aus unterschiedlichen Gründen möchte das aber nicht jeder Wett-Fan. Mit einem Wettbonus ohne Einzahlung habe diese User die Möglichkeit, ganz ohne Risiko echtes Geld zu gewinnen. Wir zeigen im folgenden Artikel, wie Wetten ohne Einzahlung funktionieren.

Sportwettangebote Bonus Bewertung Besuchen
1 20 € kostenlosT & C Apply Bewertung Besuchen
2 25 €T & C Apply Bewertung Besuchen
3 100 €T & C Apply Bewertung Besuchen
4 100 €T & C Apply Bewertung Besuchen
5 100 €T & C Apply Bewertung Besuchen

Kostenlose Sportwetten platzieren

Es klingt eigentlich zu schön um wahr zu sein: Sportwetten mit echten Gewinnen sind auch ganz ohne eine Einzahlung möglich. Viele Online-Buchmacher bieten nämlich einen Bonus an, für den keine Einzahlung erforderlich ist. So möchten die Wettanbieter neue Kunden gewinnen, die sich beim kostenlosen Wetten von der Qualität des Wettangebots und des Services überzeugen können. Um den Bonus zu erhalten, muss der Nutzer sich einfach nur bei dem jeweiligen Buchmacher registrieren. Sobald die Registrierung abgeschlossen ist, wird der Wettbonus ohne Einzahlung dem Nutzerkonto gutgeschrieben und kann für die angebotenen Sportwetten verwendet werden.

Kostenlose Wettboni werden in unterschiedlichen Varianten angeboten. Die bekanntesten davon möchten wir nun detaillierter vorstellen.

Startguthaben

Bei einigen Online-Buchmachern erhalten neue Kunden unmittelbar nach der Registrierung ein kostenloses Startguthaben. Dieses wird nicht dem Echtgeldkonto gutgeschrieben, sondern stattdessen im Bonusbereich des Wettaccounts verbucht. Es kann aber wie echtes Geld für zahlreiche Wetten auf unterschiedliche Sportarten verwendet werden. Einzige Voraussetzung ist in der Regel eine Mindestquote, damit der Bonus nur für Wetten genutzt werden kann, die ein gewisses Risiko aufweisen. Die Mindestquote liegt bei den meisten Wettanbietern zwischen 1.6 und 2.0.

Gratiswetten

Auch mit einer oder mehreren Gratiswetten können die Kunden bei einigen Wettanbietern Gewinne erzielen, ohne dafür selber Geld auf ihr Wettkonto einzuzahlen. Im Gegensatz zum kostenlosen Startguthaben kann die Gratiswette allerdings nicht auf mehrere Wetten aufgeteilt werden, sondern der komplette Wert muss bei einer einzigen Sportwette gesetzt werden.

Risikofreie Wetten

Bei einer risikofreien Wette erhält der Kunde seinen Einsatz zurück, wenn er mit seinem Tipp daneben liegt. Die Rückerstattung kann als Echtgeldguthaben, Bonusguthaben oder in Form einer Gratiswette erfolgen.

Um überhaupt eine risikofreie Wette platzieren zu können, muss allerdings Guthaben auf dem Wettkonto vorhanden sein, welches als Einsatz dient. Dieses Geld wird zwar erstattet, wenn man die Wette verliert, komplett ohne Einzahlung geht es bei diesem Sportwettenbonus aber nicht. Eine risikofreie Wette ohne Einzahlung ist daher nur für Bestandskunden sinnvoll, auf deren Wettkonto sich ohnehin Guthaben befindet, mit dem die Wette bezahlt werden kann.

Gewinnspiele

Zusätzlich zum eigentlichen Wettprogramm bieten einige Online-Buchmacher Gewinnspiele an, an denen die Nutzer kostenlos teilnehmen können. Häufig handelt es sich dabei um Tippspiele, bei denen so lange auf bestimmte Spiele gesetzt werden muss, bis immer mehr User durch falsche Tipps ausgeschieden sind und nur noch die Gewinner übrig bleiben. Diese erhalten dann einen Preis in Form von Wettguthaben oder Gratiswetten. Gelegentlich werden auch Sachpreise ausgegeben.

Umsatzbedingungen

Könnte ein Wettbonus ohne Einzahlung sofort ausgezahlt werden, so würde der Sportwettenanbieter damit Verluste machen. Zahlreiche User, die sich eigentlich gar nicht für Sportwetten interessieren, würden sich anmelden, den Bonus beanspruchen und sich das Geld einfach auszahlen lassen, ohne jemals eine Wette bei dem Buchmacher zu platzieren. Daher gibt es bei einem Bonus ohne Einzahlung immer Umsatzbedingungen, die zuerst erfüllt werden müssen, bevor der Bonus ausgezahlt werden kann. Auch die mit dem Bonus erzielten Wettgewinne stehen erst für eine Auszahlung zur Verfügung, wenn der Nutzer die Bonusbedingungen erfüllt hat.
Bonusbedingungen setzen sich in der Regel aus mehreren Punkten zusammen, die der User kennen sollte, bevor er einen Wettbonus ohne Einzahlung in Anspruch nimmt.

Umsatz

Bevor der Bonus ausgezahlt werden kann, muss er mehrmals zum Wetten verwendet werden. Der für eine Auszahlung des Bonusgeldes erforderliche Umsatz wird entweder in Relation zum Bonusbetrag oder zu Bonus und Einzahlung angegeben. Besagen die Bonusbedingungen beispielsweise, dass der Bonus fünfmal umgesetzt werden muss, so bedeutet dies, dass insgesamt 500 Euro eingesetzt werden müssen, um einen Bonus von 100 Euro auszahlen zu können.

Die Umsatzbedingungen können in der Regel mit zahlreichen unterschiedlichen Wetten erfüllt werden. Es ist nicht nötig, viel Geld auf einmal einzusetzen, denn auch Wetten mit kleinen Beträgen tragen zur Erfüllung der Bedingungen bei. Im Kassenbereich des Wettaccounts wird bei den meisten Sportwettenanbietern gut sichtbar angezeigt, wie viel Umsatz noch erzielt werden muss, bis der Bonus ausgezahlt werden kann.

Mindestquote

Die Wetten, mit denen die Umsatzbedingungen erfüllt werden, müssen eine vom Wettanbieter vorgegebene Mindestquote aufweisen. Dadurch soll verhindert werden, dass die Bedingungen sich zu leicht erfüllen lassen, indem der Kunde einfach auf Begegnungen tippt, bei denen es als nahezu sicher gilt, dass der Favorit das Spiel gewinnt. Bei den meisten Online-Buchmachern liegt die Mindestquote zwischen 1.5 und 2.0.

Zeit

Die Umsatzbedingungen müssen innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums erfüllt werden. Geschieht dies nicht, so verfällt nach Ablauf dieser Zeit nicht nur der Wettbonus ohne Einzahlung, sondern auch die mit dem Bonusguthaben bereits erzielten Gewinne werden storniert. Um kein Geld zu verschenken, sollten sich die Nutzer im Vorfeld darüber informieren, wie viel Zeit ihnen zum Erfüllen der Umsatzbedingungen zur Verfügung steht.

Vor- und Nachteile

Der Wettbonus ohne Einzahlung hat den klaren Vorteil, dass er vollkommen kostenlos ist. Sportwetten-Fans gehen somit kein Risiko ein, wenn sie diesen Bonus nutzen. Im schlimmsten Fall wird der Bonus beim Wetten verloren und kann somit am Ende nicht ausgezahlt werden. Läuft es dagegen gut, kann der User sich einen Gewinn auszahlen lassen, ohne dass er eigenes Geld investiert hat.

Ein Nachteil gegenüber den gängigen Einzahlungsboni ist der vergleichsweise geringe Bonusbetrag. Wenn Sportwettenanbieter einen Wettbonus ohne Einzahlung vergeben, so handelt es sich dabei meistens nur um ein Startguthaben von wenigen Euro beziehungsweise um Gratiswetten von ebenfalls geringem Wert. Daher ist es für ambitionierte Wettkunden durchaus sinnvoll, nach einem kleinen Test mit dem Wettbonus ohne Einzahlung auch noch den Ersteinzahler-Bonus in Anspruch zu nehmen, der bei den meisten Online-Buchmachern angeboten wird.

Fazit

Ein Wettbonus ohne Einzahlung ist eine gute Möglichkeit, einen Wettanbieter kennenzulernen und die Software für Online-Sportwetten auszuprobieren. Nach der Registrierung erhalten neue Kunden den kostenlosen Bonus, ohne dass sie dazu Guthaben einzahlen müssen. Wettgewinne können allerdings nicht sofort ausgezahlt werden, sondern es müssen erst bestimmte Umsatzbedingungen erfüllt werden. Schafft der User dies innerhalb der vorgegebenen Zeit, so kann er sich seinen Bonus und auch die damit gewonnenen Gelder auszahlen lassen.