Premier League – Mögliche Übergänge

Premier League - Mögliche Übergänge

In diesen Coronazeiten steht der Weltsport komplett still- deshalb blicken wir auf die nächste Saison und darauf, welche großen Vereine wohl mit um den Titel kämpfen werden. Einige Premier League-Vereine, von denen erwartet wurde, dass sie an der Spitze ein Wörtchen mitreden würden, waren in dieser Saison ziemlich chancenlos. Die Tatsache, dass Arsenal, Tottenham und Manchester United nicht einmal in den Top 4 liegen, war wohl von keinem zu erwarten. Die Frage ist, wie sie in der nächsten Saison planen und welche Spieler für die großen Vereine rekrutiert werden. Es bleibt abzuwarten, aber eines ist sicher. Nach all der Aufregung und dieser aktuell sehr speziellen Situation wird die Freude und Euphorie noch größer sein als sie sonst schon ohnehin ist.

Wetten auf die Premier League bei ComeOn mit einem Bonus von 10 €

Was passiert bei Manchester United?

Manchester United ist der größte Fußballverein der Welt, aber die Ergebnisse haben während der Saison nicht beeindruckt. Die roten Teufel von Manchester haben jedoch nach der Übernahme von Bruno Fernandes einen deutlichen Schub nach vorne erhalten. Es spricht eine deutliche Sprache, dass Jesse Lingard und Andreas Pereira den Verein verlassen werden. Zwei Spieler, die die Erwartungen während der Saison nicht erfüllt haben. Positiv wurde über Jack Graelish und Jude Bellingham gesprochen, zwei jüngere Spieler, die beeindruckt haben. Jakob Sancho soll auch noch mehr Bewegung in das Team bringen.

Welche Spieler rekrutieren die anderen Vereine?

Arsenal soll einige Meetings gehabt haben und es wurde gesagt, dass Cedric Soares, Mustafi, Sokratis und Sead Kolasinac den Verein möglicherweise verlassen könnten. Trainer Arteta scheint daran interessiert zu sein, Philippe Coutinho zu holen, der die Saison bei Bayern München, nicht ganz erfolgreich, verbracht hat.

Chelsea wiederum hat unter Frank Lampard aufgrund eines Transferverbots bisher keine neuen Spieler erworben. Und auch jetzt sieht es so aus, als ob der Transfer von Emerson Palmieri ebenfalls scheitern könnte. Italiener haben Potenzial, scheinen aber nicht Teil von Lampards Zukunftsplänen zu sein.

Wie Manchester City und Liverpool reagieren werden, bleibt abzuwarten. Aber in anbetracht der Tatsache, dass City mit der laufenden Saison alles andere als zufrieden ist, darf man davon ausgehen das hier einiges auf dem Transfermarkt geschehen wird. Liverpool hat einen guten Kader, aber auch hier können noch ein paar Kleinigkeiten verändert werden. Klopp hat da schon die ein oder andere Idee.

Team OddsGurus